Hilfe für unterernährte Kinder in Nepal

Seit einigen Jahren unterstützen wir erfolgreich ein Hilfsprogramm für unterernährte Kinder in Nepal. Im Krankenhaus in Chaurjahari (Distrikt Rukum) können so jährlich circa 600 Kinder vor dem Tod durch Unterernährung gerettet werden – und das für gerade einmal 20 € pro Kind und Jahr!
Nach den guten Erfahrungen im Krankenhaus in Chaurjahari, haben wir vor kurzem das Hilfsprogramm für unterernährte Kinder auch auf das Krankenhaus in Lamjung erweitert. Auch dort werden alle behandelten Kinder auf Unterernährung und den damit verbundenen Krankheiten untersucht und wenn es notwendig ist, in das Programm aufgenommen.

  • 01
  • 03
  • 06
  • 07
  • 04
  • 05
  • 08
  • 09

Viele Kinder, die ins Krankenhaus eingeliefert werden, kommen mit Lungenentzündung, Wurmbefall oder Durchfall. Der Hunger schwächt die Kleinen zusätzlich, so dass die Krankheiten lebensbedrohlich werden können. Diese Kinder werden in das Programm aufgenommen und erhalten über mehrere Tage eine nahrhafte Spezialnahrung sowie medizinische Versorgung. Die Mütter werden über eine ausgewogene Ernährung aufgeklärt. Ihnen wird gezeigt, wie sie mit einfachen Mitteln ein nährstoffreiches Essen zubereiten können und dass sie auch auf sauberes Wasser und die notwendige Hygiene achten müssen.

In Nepal ist Unterernährung bei Kindern ein großes Problem mit langfristigen Folgen. Eine chronische Unterernährung in wichtigen Wachstums- und Entwicklungsphasen führt bei Kindern zu irreversiblen Defiziten. Dies bedeutet, dass viele Kinder in der Entwicklung zurückbleiben. In Nepal sind etwa 40 Prozent aller Kinder unter fünf Jahren betroffen. Um diesem besorgniserregenden Zustand zu begegnen, führt HDCS (Human Development and Community Services) schon seit einigen Jahren ein Programm für Unterernährte Kinder durch.

Mit nur 20€ können Sie einem unterernährten Kind das Leben retten. Helfen Sie mit, damit wir unsere Unterstützung für dieses Programm weiter ausbauen können.